Der Weg bis heute

4. November 2020

Die Aufzeichnung der Kantonsratssitzung vom 2. November 2020 ist auf YouTube verfügbar. Unter dem folgenden Link finden Sie die Antwort des Kantonsrates auf die Interpellation.

4. November 2020

3. November 2020

Das Anzeigeblatt Berichtet von der Interpellation welche anlässlich der Kantonsratssitzung beantwortet wurde.
Anzeigeblatt 3. November 2020

3. November 2020

31. Oktober 2020

Der Ausserrhoder Kantonsrat tagt am 2. November 2020 in Walzenhausen und wird im Traktandum 6 die im Juni eingereichte Interpellation beantworten, schreibt am 31. Oktober 2020 das Anzeigeblatt.

31. Oktober 2020

21. August 2020

Das Fahrplankonzept soll «seriös» überprüft werden, fordert die IG Tüüfner Engpass.

Bericht vom 21. August 2020 im Anzeigeblatt.

21. August 2020

21. August 2020

Das Anzeigeblatt berichtet über das Projekt «Kreuzungsstelle Eggli» damit die Schnellzüge 3 Minuten schneller werden.

Bericht vom 21. August 2020 im Anzeigeblatt.

21. August 2020

18. August 2020

Die Appenzeller Bahnen begründen die Absage der Abstimmung über einen Tunnelprojektierungskredit in Teufen mit besseren Anschlüssen in St. Gallen.

Bericht vom 18. August 2020 im Anzeigeblatt.

18. August 2020

14. August 2020

«Nur die Doppelspur kann Anschlüsse in Zukunft sichern»

Die geplante Abstimmung in Teufen betreffend dem Tunnel-Projektierungskredit wurde abgesagt.
Bericht vom Anzeigeblatt am 14. August 2020

14. August 2020

22. Juli 2020

Nun soll die Regierung eingreifen…
Kantonsräte aus dem Rotbachtal fordern, dass die Regierung Einfluss auf den Fahrplan nimmt. Beitrag im Appenzeller Tagblatt vom 22. Juli 2020

22. Juli 2020

10. Juli 2020

Der Fahrplanwechsel vermag nicht zu überzeugen

Der Gemeinderat Gais nahm von der Eingabe und den Anliegen der IG Gute Anschlüsse für das Rotbachtal Kenntnis.

Beitrag aus dem Anzeigeblatt vom 10. Juli 2020.

10. Juli 2020

25. Juni 2020

Pendlerfrust im RotbachtalMedienbericht im Appenzeller Tagblatt – nutzen Sie die Chance und schreiben Sie eine Stellungnahme.

Antwort der Appenzeller Bahnen zum Medienbericht im Appenzeller Tagblatt.

25. Juni 2020

Juni 2020

Informationen zur Infoveranstaltung der IG Gute Anschlüsse im Anzeigeblatt vom 16. Juni 2020

Juni 2020

Juni 2020

Der Fahrplan der Appenzeller Bahnen erfährt nur kleine Änderungen im Minutenbereich, um die Fahrplanstabilität zu verbessern. Im Hinblick auf die Anschlusssituation sind keine Anpassungen für den Fahrplan 2021 vorgesehen.

Juni 2020

Juni 2020

Im St. Galler Stadt-Ticker auf der Tagblatt Webseite veröffentlicht die Appenzeller Bahnen eine grafische Darstellung zum Thema wohin fahren die AB-Kundinnen und Kunden in St. Gallen
Link zur Grafik

Juni 2020

März 2020

Ein Kernteam der Petitionär/innen gründet die IG Gute Anschlüsse.

März 2020

Dezember 2019

In der Woche vom 16. – 22. Dezember führen die Appenzeller Bahnen eine Fahrgastbefragung durch, dies ist die erste Woche des Fahrplans 2020. Die Resultate sind bisher öffentlich nicht zugänglich.

Dezember 2019

Dezember 2019

Wechsel zum Fahrplan 2020. Er entspricht bis auf Anpassungen im Minutenbereich genau dem Fahrplan 2019 – inklusive seiner schlechten Anschlüsse.

Dezember 2019

September 2019

Es findet erneut ein Austausch statt zwischen den Petitionär/innen, den Appenzeller Bahnen und dem Kanton AR. Die Petitionär/innen bekräftigen ihr Anliegen wiederholt.

September 2019

Mai – Juni 2019

Reisende der Appenzeller Bahnen geben Rückmeldungen zum Fahrplanentwurf 2020. Die unbefriedigenden Anschlüsse und lange Wartezeiten beim Umstieg werden bemängelt.

Mai – Juni 2019

Mai 2019

Der Fahrplanentwurf 2020 wird veröffentlicht. Das Anliegen der Petition und ihrer gut 600 Petitionär/innen hat keine Berücksichtigung gefunden. Die unbefriedigende Anschlusssituation bleibt unverändert bestehen.

Mai 2019

April 2019

Die Appenzeller Bahnen führen eine Fahrgastbefragung durch, um mehr Transparenz über den Kundenbedarf und damit eine bessere Informationsgrundlage für die Fahrplangestaltung zu erhalten. Die Befragung wird in der Woche vom Ostermontag durchgeführt. In Kantonen wie GR und ZH sind noch Schulferien. Die Resultate der Befragung sind bisher öffentlich nicht zugänglich.

Die Appenzeller Bahnen verlängern die wenigen Züge des Viertelstundentaktes von Teufen nach Gais oder bis Steigbach je nach Tageszeit. Anzeige-Blatt für die Gemeinden Gais, Bühler.

April 2019

März 2019

Die Petition wird an Herrn Baumgartner, Direktor der Appenzeller Bahnen, übergeben. Begleitend dazu findet ein Austausch statt zwischen den Petitionär/innen, den Appenzeller Bahnen sowie dem Kanton AR. Das Anzeige-Blatt für die Gemeinden Gais, Bühler und deren Umgebung sowie die Tüüfner Poscht berichten.

März 2019

Februar 2019

Die Petition «Bessere Anschlüsse für Teufen Bühler Gais in St. Gallen» wird gestartet und erreicht innert kürzester Zeit über 600 Unterschriften. Tagblatt und Tüüfner Poscht berichten.

Februar 2019

Dezember 2018

Wechsel zum neuen Fahrplan 2019. Nahezu alle Anschlüsse auf die Fernverkehrszüge in St. Gallen werden schlechter – egal ob von/nach Chur, Zürich oder Rapperswil (Voralpenexpress).

Als Reaktion auf die Rückmeldungen der Reisenden verkehren am Morgen drei Züge (6, 7 und 8 Uhr) einige Minuten früher, somit sind in St. Gallen die Anschlusszüge nach Zürich erreichbar.

Dezember 2018

Mai – Juni 2018

Reisende der Appenzeller Bahnen geben Rückmeldungen an den Kanton AR, welcher bei den Appenzeller Bahnen den Fahrplan bestellt. Die unbefriedigenden Anschlüsse an den Fernverkehr werden bemängelt.

Mai – Juni 2018

Mai 2018

Der Fahrplanentwurf 2019 wird veröffentlicht. Der bestehende Fahrplan, der seit 2016 sehr gute Anschlüsse in St. Gallen bietet, wird geändert. Dabei verschlechtern sich nahezu alle Anschlüsse massiv.

Mai 2018

2018

Die Appenzeller Bahnen investieren rund 90 Millionen Franken in den Ruckhaldetunnel und den Ausbau der Infrastruktur. Davon finanzieren die Kantone AI, AR und SG 49 Millionen Franken.

2018

Dezember 2016

Mit dem Fahrplan 2017 werden die Anschlüsse wesentlich verbessert. Insbesondere die Verbindung nach Zürich verbessert sich sehr. In den Jahren zuvor mussten lange Umsteigezeiten in Kauf genommen werden, da der Anschlusszug nach Zürich um 2 bzw. um 9 Minuten verpasst wurde und der nächste Zug erst über 20 Minuten später fuhr.

Dezember 2016

2011

Im Geschäftsbericht 2010 der Appenzeller Bahnen ist zu lesen: «Mit der DML [Durchmesserlinie] wird das Umsteigen auf und vom Fernverkehr erheblich kürzer.”

2011

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.